Bilder-Ausstellung 21. April bis 19. Mai 2017

Sandra Pflaum malt schon seit Kindertagen und hat somit ihr Hobby zum Beruf gemacht. Die gelernte Graphikdesignerin ist gerne kreativ tätig und probiert in der Malerei allerlei Techniken aus.
Es entstehen zahlreiche Bilder sowohl mit Aquarell- als auch mit Acryl- oder Pastellfarben. Überwiegend findet sie ihre Motive und Vorlagen in der Natur. So gibt es mittlerweile schon viele Bilder - und auch Postkarten - mit Geesthacht- und Hamburg-Darstellungen. Aber auch von Collagen oder abstrakten Maltechniken ist sie angetan und fertigt auch hier bunte Kunstwerke.

 

Horst Schulz - auch bekannt unter seinem Spitznamen „Hoschek“ hat sich seine Techniken über viele Jahre autodidaktisch angeeignet.
Für die Landschaften, Stilleben, Menschen und Tiere, von denen seine Bildwelt bestimmt wird, verwendet er überwiegend Acrylfarben. Aber auch Kuli, Buntstift und Aquarellfarben finden ihren Weg auf seine Bilder und Zeichnungen, die unter anderem auch auf Schreibtisch-unterlagen mit der typischem Kalenderdarstellung entstehen. Seine Bildwelt wird teilweise stark vom Surrealismus beeinflusst und er hat eine neue Kunstrichtung initiiert - den „realfiktiven Gagaismus“.