Vorschau auf die Livemusik-Konzerte 2020 im SmuX
(Klick --> Rückblick auf vergangene Konzerte 2019

TADAAAA !!!

Wir präsentieren hier schonmal vorab die für 2020 geplanten Livemusik-Konzerte.

So tolle Bands, so ein reibungsloses Booking ... ein Traum.

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Der Eintritt ist IMMER frei, die Künstler freuen sich dafür auf jeden Fall über großzügige Spenden in den Hut ! Und diese Spenden sind sehr wichtig, damit auch die Musiker einen schönen Abend haben und gern mal wieder im SmuX für Euch spielen.

Einlass ist immer eine Stunde vor Konzertbeginn, also normalerweise ab 20 Uhr ! 
Es gibt immer etwas zu Essen vor Ort.

Jugendliche unter 18 Jahren dürfen nur in Begleitung erziehungsberechtigter Erwachsener dabei sein.
 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Notiert Euch bitte schonmal die Termine. Ausfälle und darauf folgende Umbesetzungen kann leider niemand ausschließen.

An jedes Konzert wird kurz vorher nochmal per eMail erinnert - zumindest bei den Leuten, die sich für den SmuX-Newsletter angemeldet haben ;-).

 

Samstag, 1. Februar 2020

Tony Tilotta`s Dakotas

--> Blues, R&B und Texas Blues

Seit 23 Jahren gibt es "Tony Tilotta`s Dakotas" bereits. Seit über 2 Jahrzehnten tourt die Band europaweit durch Clubs und Festivals, die mit zum Besten gehören, was die europäische Bluesszene zu bieten hat. Dabei spielten sie als Support oder gemeinsam mit Pat Travers, Vanilla Fudge, Ten Years After, Them, The Animals, Creedence Clearwater Revival (CCR), Buddy Miles, Carl Palmer, Paul Young, Carvin Jones, Savoy Brown, The Yardbirds, O/D`s Saxon und vielen anderen. 

Auch heute noch stehen die "Tony Tilotta`s Dakotas" für feinsten Blues & R&B. Tony ist Gitarrist, Bassist, Harpist, Gründer und Bandleader. Er stellte die Blues Band Anfang 1996 zusammen, um sein eigenes musikalisches Ziel zu verfolgen und in der Tradition von Johny Lee Hooker, Johnny Winter, Rufus Thomas, Muddy Waters, Willi Dixon, Big Joe Williams und Little Walter Musik zu machen. 
Tony bezeichnet seine Musik als "Blues, R&B und Texas Blues", gemischt mit viel authentischem Black Roots und etwas Chicago Blues. 

 

Ihre Tournee hat sie praktisch auf die ganze Welt gebracht - spielte auf allen Top-Festivals in ganz Europa - und auch in China. Die Musik steht in der Tradition von Blues/Rock-Meistern wie John Mayall, Johnny Lee Hooker, Muddy Waters, Rufus Thomas, Jonny Winter, Steve Ray Vaughan, Big Joe Williams, Willie Dixon, Little Walter, Eric Clapton,, Freddy King, Albert King, aber auch Gary Moore and the Faces ...

CD`s:
One Step into the Blues 2009
Tony Tilotta`s Dakotas & Friends 2019

BAND:
Tony Tilotta=bass
Klaus Eickemeier=gitarre
Thomas Klinck=Hammond
Joechen Frerking=gitarre+vocal
Florian Link=drums

Hörproben unter http://www.dakotas.de/html/music_media.html

ab 21 Uhr

Samstag, 15. Februar 2020

Jade

 

--> Funky Souful Jazz Grooves & a Tribute to Amy Winehouse

 

JADE - Eine Band, die Jazz, Funk und Pop miteinander verbindet. Es begann alles mit Amy Winehouse, die von Sängerin Judith ausdrucksvoll interpretiert und durch ihre Band charmant begleitet wird. Mittlerweile spielt JADE auch Songs anderer Künstler wie Ray Charles, Missy Higgins und Nat King Cole. Die Band ergänzt sich perfekt mit Gesang, Piano, Gitarre, Bass und Cajón. Die fünf individuellen Musiker kommen aus ganz unterschiedlichen Richtungen und aus dieser musikalischen Vielfalt entsteht der einzigartige Sound dieser Band.

Hörproben: https://www.youtube.com/channel/UCz1QyT3kPIyerI_BXLvy7pg

ab 21 Uhr

Samstag, 7. März 2020

Magnifused

 

--> Soul & Funk seit 2008

MAGNIFUSED ist der Name einer fünfköpfigen Schmiede von "Funky Stoff", einer Band, die sich der Komposition von groovigen, an Soul, Funk und Jazz orien-tierten Songs verschrieben hat: Stefan Aschermann (dr), Fred Schulz (b), Björn Kralemann (git), Jürgen Dohrmann (key) und der aus England stammende Soulperformer Tim Drewing (voc, tr, perc) schreiben und spielen Black Music in einer stilistischen Mischung aus 70er-Funk und jazzigem Soul sowie aktuellerem funky Rhythm & Blues. Hier wird nicht gecovert, bestenfalls gekonnt zitiert – es werden Erinnerungen wach an die Sounds von Curtis Mayfield, Sly & Family Stone oder der 60er Jahre Staxx und Motown Künstler, aber auch an modernere Klänge à la Prince, Level 42 oder Jamiroquai.

Hörproben: http://www.magnifused.de/media/index.html

ab 21 Uhr

Samstag, 21. März 2020

Bernd Rinser

--> Blues und Folk = RootsRock

Bernd Rinser nennt seine Musik RootsRock. Der Name ist Programm mit sechs alten Gitarren, zwei Verstärkern und Fußschlagzeug nehmen seine Songs das Publikum auf eine musikalische Reise zwischen Folk Songs, Blues und Americana. Ganz nebenher spielt er auch noch Mundharmonika, wenn man die Augen schließt hört man eine ganze Band und tanzen kann man auch auf seine Musik.

Good Times schreibt: Er ist ein Meister des Blues und Folk. Seine Musik hat er unter dem Begriff RootsRock zusammengefasst. Blues, Rock, American Soul in einer kompromisslosen Geradlinigkeit, wie man sie aus Deutschland nicht unbedingt erwartet. Der Mann, der aus dem tiefen Süden Deutschlands stammt, könnte musikalisch ebenso im Tiefen Süden der USA angesiedelt sein. In den letzten fünf Jahren hat er im analogen Aufnahmeverfahren – von kleiner intimer Begleitung in einer Trio-Besetzung bis hin zu einer 12-köpfigen Bandbesetzung – fünf Alben aufgenommen. Seine diversen Begleiter unterstützen ihn dabei im Studio höchst effizient und in jedem Augenblick songdienlich. Er schafft damit musikalische Höhepunkte, die an die besten Zeiten von Van Morrison erinnern. Wenn dann noch der Bayerische Rundfunk meint, dass Rinsers CDs »die mit Abstand überzeugendsten und authentischsten deutschen Bluesplatten« sind, kann man sich auf ein Konzert der Spitzenklasse einstellen. Die ersten drei sind seit Herbst sowohl als LP als auch als CD erhältlich.

Mit zwei alten Verstärkern, mehreren ebenso alten Gitarren und Fußschlagzeug nehmen seine Songs mit seinem Soloprogramm das Publikum auf eine musikalische Reise zwischen Folk Songs, Blues und Ameicana.

Rolling Stone / Okt. 2018 / Max Gösche: ... an Willy DeVille gemahnender Gesang ...


Hörproben unter http://www.berndrinser.de/youtube.html und unter www.berndrinser.de

ab 21 Uhr

Samstag, 4. April 2020

Little Less Liquor

 

--> Country-Rock

LITTLE LESS LIQUOR – das ist knackiger Country-Rock, angereichert mit Einflüssen aus Americana, Rockabilly und Westcoast, mal rockig und nach vorne, mal fein und leise - aber immer ins Herz und in die Beine!

Bekannte und auch weniger bekannte Perlen des Genres werden auf eigene Weise interpretiert. Mehrstimmiger Gesang, flankiert von Akustik- und E-Gitarren, auf einem soliden Fundament aus Bass und Schlagzeug machen den Sound der Band aus. Geige, Akkordeon und Mandoline setzen die typischen Countryakzente.

Bei den Auftritten der erfahrenen 6-köpfigen Band aus Hamburg erwarten Dich handgemachte Musik, Leidenschaft und pure Spielfreude!

ab 21 Uhr

Samstag, 18. April 2020

Straighten Out

 

--> Cover-Rock 70-/80-er und 90er von AC/DC bis ZZ-TOP

Die vier Jungs von Straighten Out sind absolute Vollblutmusiker mit jahrelanger Bühnenerfahrung. Über Ihre Amps und Speakers schallt absolut 100% handgemachte Musik und die Spielfreude steht fett auf ihren Gesichtern. Dazu rocken sie die Bühne mit unglaublicher Dynamik. Jeder Titel, mit Schwerpunkt 80er und 90er Jahre, ist ein echter Genuss. Drei Lead-Sänger runden das Profil einer Topband  sauber ab. Wer hier nicht in Stimmung kommt, ist selber Schuld. Straighten Out - mehr als empfehlenswert...

ab 21 Uhr

Samstag, 2. Mai 2020

In Case Of Blues

--> Texas- und ChicagoBlues

"In Case of Blues" ist eine Hamburger Bluesband, die seit über 15 Jahren Texas- und ChicagoBlues spielt - von bekannten Größen wie Clapton, SRV, Johnny Winter, Bonamassa, Gary Moore etc..
Die Band tritt vorrangig in BluesClubs in Norddeutschland auf, hat aber auch schon im Ausland gespielt und schon viele internationale Künstler begleitet.

Hörproben: http://www.in-case-of-blues.de/Videos/

ab 21 Uhr

Samstag, 16. Mai 2020

Stingray

--> Balladen, Tanzbares & Rockiges

 

Am 16. Mai 2020 kommen sie wieder ! Stingray aus Büchen spielt nach dem super Konzert im letzten Jahr wieder im SmuX. Die Band besteht mittlerweile aus sieben Musikern und besticht durch ihr umfangreiches Repertoire an Musikrichtungen.

Balladen von den Common Linnets oder U2, Tanzbares von den Doobie Brothers oder Pink, aber auch Rockiges von den Black Crowes, Eric Clapton oder Lenny Kravitz gehört zu ihrem Programm. Und alle Songs werden mit einer sehr eigenen Note gespielt.

Die zwei Sängerinnen sind nicht nur etwas für’s Ohr, sondern auch für’s Auge. Neben drei Gitarren, Bass und Schlagzeug kommt auch eine Bluesharp zum Einsatz. Der Band ist die Lust am Musik machen jederzeit anzumerken. Diese Stimmung springt schnell auf das Publikum über. Musikinteressierte sollten diesen Abend nicht verpassen. Wir sind alle sehr gespannt, mit welchem Programm uns die Band begeistern wird. 

Hörprobe unter https://www.youtube.com/watch?v=tIQgsjn_qy4

ab 21 Uhr

Samstag, 6. Juni 2020

FoolProof

--> Blues, Rock & Inbetween 

Die Band FoolProof aus Hamburg präsentiert ein abwechslungsreiches Programm mit Musik, die nicht nur in die
Ohren, sondern auch in die Beine geht. Im Gepäck sind die Allman Bros., B.B. King, E. Clapton, aber auch, Melissa Etheridge, Amanda Marshall, Janis Joplin und Grandfunk Railroad.  

Gitarre, Bass, Schlagzeug, Keyboard und ein Sänger-Duo bringen eine gelungene Mischung der Musik aus den 70-90er Jahren leidenschaftlich auf die Bühne.

 

www.FoolProof-Hamburg.de

ab 21 Uhr

Samstag, 20. Juni 2020

Doubletalk

--> Rock Cover aus Lüneburg


DOUBLETALK wurde 2012 in Lüneburg als Rock Cover Band gegründet. In der Band kommen Musiker mit teils jahrzehntelanger Band-, Live- und Studioerfahrung zusammen und der Anspruch war von Anfang an, bekannte Songs quer durch die Geschichte der Rockmusik möglichst nah am Original auf die Bühne zu bringen.
Nach vielen erfolgreichen Auftritten und diversen Umbesetzungen besteht DOUBLETALK heute aus fünf Musikern aus Celle, Winsen und Lüneburg, die sich nicht nur musikalisch hervorragend verstehen. Weite Wege sind es für die Fünf zum Übungsraum in Lüneburgs Peripherie, die sie jedoch gern in Kauf nehmen, denn der Spaß am Musikmachen auf hohem technischen Niveau verbindet die ambitionierten Musiker.

 

Mit Stefan Luther steht ein Ausnahme-Rocksänger am Mikrofon, der von Sebastian Schoen (WL, Keyboard und Gitarre), Uli Paschek (LG, Gitarre und Gesang), Andreas Pachali (CE, Bass) und Jürgen Schulze (WL, Drums und Gesang) perfekt unterstützt wird.

Im Set der Band finden sich Rockklassiker von Künstlern und Bands u. a. von Steve Winwood, Journey, Robert Palmer, The Police, Bon Jovi, John Mayer, Joe Cocker, aber auch von Tina Turner und Klaus Lage und viele andere mehr.

Ein abwechlungsreiches Programm mit schönen und intelligenten Songs, die man kennt und schon immer mal wieder hören wollte. Dabei sind viele Klassiker, die das Publikum von Anfang an zum Mitsingen und Tanzen animieren. Markenzeichen des DOUBLETALK-Sounds ist zu einem großen Teil auch der dreistimmige Gesang von Stefan, Jürgen und Uli.

Im Laufe der letzten Jahre hat die Band zahlreiche Auftritte von bis zu dreieinhalb Stunden im Raum Hamburg, Lüneburg, Uelzen in Clubs, auf Stadtfesten und Open Air-Konzerten oder bei Firmenveranstaltungen absolviert und sich so einen Namen gemacht. Ein besonderes, positives Engagement war 2017 ein Konzert in der JVA Celle. Als herausragend zu nennen ist auch der Gig auf der Strandfete auf der Insel Borkum vor mehreren tausend Besuchern.

 

Musik zu covern war nicht immer der Anspruch der meisten Bandmitglieder, über Jahrzehnte standen Bands mit eigenem Songmaterial in den Genres Rock, Jazz, Funk, Blues und Fusion im Vordergrund. Heute steht der Spaß der Band bei der Performance bekannter Titel im Vordergrund. Spaß, den sie gern mit dem Publikum teilt.

ab 21 Uhr

Samstag, 15. August 2020

Abi Wallenstein

 

--> Blues

 

Abi Wallenstein - der "Vater der Hamburger Bluesszene", mit den Jahren zu kulthaft anmutender Berühmtheit gelangt, zählt er zu den herausragenden Bluesgrößen in Europa. Das verdankt Abi seiner nunmehr 40jährigen Bühnenarbeit, mit durchschnittlich 120 Konzerten im Jahr, seinem einzigartigen Gitarrenspiel: Der Kombination von gleichzeitigen Bass- Rhythmus- und Riff-Elementen, seiner achtsaitigen Gitarre, seiner rauen Stimme und nicht zuletzt seiner souveränen Bühnenpresenz.
"Egal, ob er als One-Man-Band das Gewusel einer Fußgängerzone zum Stillstand bringt, oder bei einem Festival die Headliner uralt aussehen lässt: Abi weiß immer mit seinem eigenem Gesangs-und Gitarrenspiel zu faszinieren" (ROLLING STONE). 
Als vermutlich einziger namhafter europäischer Bluesmusiker sucht Abi immer wieder den unmittelbaren Kontakt zum Publikum auf der "härtesten Bühne der Welt": nämlich der Straßenmusik. Außer zahlreichen Auftritten in Funk und Fernsehen und der jahrelangen Kooperation mit hamburger Blues&Boogiegrößen wie Inga Rumpf, Vince Weber, Axel Zwingenberger, Gottfried Böttger und Joja Wendt, wirkte Abi im Vorprogramm zahlreicher Stars so wie: Joe Cocker, Daniel Lanois, Robben Ford, Georg Thorogood, Johnny Winter, Fats Domino, sowie als Gast vieler Festivals im In-und Ausland.
Zwei seiner in den letzten Jahren produzierten CDs ("StepInTime" und "BluesCulture") wurden jeweils mit dem PREIS DER DEUTSCHEN SCHALLPLATTENKRITIK prämiert. "Die Finger und Stimmbänder durch jahrelange Strassenmusik gestählt,gehört Abi sicherlich zu den expressivsten Bluesmusikern Europas" (GERMAN BLUES CIRCLE). 
Abi errang den ersten Platz beim GERMAN BLUES AWARD in den Jahren: 2011, 2012, 2013,sowie im Jahr 2014 wiederum in den Kategorien Blues-Solist/Vocalist. Schließlich wurde er beim LAHNSTEIN BLUESFESTIVAL am 26.9.2015 mit dem renommiertem BLUES LOUIS PREIS ausgezeichnet (benannt nach Louis Armstrong).

Juli 2017 wiederum mit dem GERMAN BLUES AWARD (Kategorie:Solo/Duo) ausgezeichnet!

Letzte Meldung: 2019 zum 7. Mal German Blues Award

Hörproben unter http://www.abiwallenstein.de/sounds/sounds.htm

ab 21 Uhr

Samstag, 5. September 2020

Grobschliff

 

--> Cover-Rock

 

Grob geschliffen und unlackiert - das ist GROBSCHLIFF - seit zehn Jahren auf den Bühnen Hamburgs und Umgebung zuhause. Sechs Freunde, 100 Jahre Bühnenerfahrung und unterschiedlichste Leidenschaften, die sich zu einer einzigartigen Mischung aus Rock, Blues und Soul - eben aus allem, was gute Musik ausmacht - zusammengefunden haben. Von den Stones über Cream, Tina Turner und Led Zeppelin, von Lenny Kravitz über Deep Purple bis Stevie Wonder und David Bowie - das Programm von GROBSCHLIFF ist immer für eine Überraschung gut.


Christel am Mikro, Rü an Gitarre und Mikro, Olaf der "Rocker" am Bass, Steve an der Leadgitarre und Mikro, die Rhythmusabteilung Sascha und Bernd an Percussion und Drums - mehr braucht es nicht, um kleine Clubs genauso wie große Bühnen oder private Partys zu rocken, bis der letzte Tropfen Schweiß geflossen ist. Wer keinen Bock mehr auf "die besten Hits der 80er und 90er" hat, besucht diese Band bei einem ihrer Gigs oder bucht sie am besten gleich
selbst...


Mitglieder
Christel Basilon (Vocals,Percussion) Rüdiger Scharrnbeck (Gitarre, Vocals), Steve Reineke (Gitarre, Vocals), Olaf Volquarts (Bass), Bernd Roitzsch (Drums & Percussion), Sascha Wolff-Täger (Drums & Percussion), · Klingt wie
guter, leidenschaftlicher Rock

 

Presse
„…die spielen richtig guten Rock mit einer Klasse Besetzung. Allein mit der Stimmgewaltigkeit der Sängerin und dem optischen Eindruck punktet diese Band schon total. It´s good groovin´ Rock! Mit leicht veränderter Besetzung und vor allem mit erweitertem Repertoire, „mischen“ die Jungs und das Mädel das Publikum bei jeder Veranstaltung so richtig auf.“

Hörprobe unter https://www.youtube.com/watch?v=O2FMGJDqVKI

ab 21 Uhr

Samstag, 3. Oktober 2020

Kramer&Friends

--> Folk-Pop

 

KRAMER & FRIENDS - eine ausgezeichnet mit Gitarren, Cello, Piano, Cajon, Pedal Steel und mehrstimmigem Gesang besetzte Band rund um den Bandleader KRAMER (Frank Rühmann) - von Kritikern und Publikum gleichermaßen gefeiert.
Die fünf gestandenen Männer aus dem hohen Norden, eng verbunden durch wahre Freundschaft, bringen mit genau der richtigen Prise Humor voller Leidenschaft und erst recht immenser Erfahrung im Rucksack handgemachte und ehrliche Musik auf jede Bühne. Durch den typischen KRAMER-Folk-Pop-Country-Style zieht sich als prägendes Element die Pedal Steel Guitar, das Bindeglied zu KRAMERS warmen Bassbariton, veredelt werden die Auftritte mit feinen Soli und dreistimmigem Gesang. In der norddeutschen Musikszene sind die sich blind verstehenden nordischen Musiker mit ihrem breiten Soundspektrum schon lange kein Geheimtipp mehr - und das spätestens, seitdem Schleswig-Holstein KRAMERS Single „Heimat“ 2017 zum Lieblingssong des nördlichsten Bundeslandes gewählt hat!


Zur Band gehören:
Frank Rühmann: Voc., Acc. Guit., Piano
Rüdiger Karahn: Pedal Steel, Acc. Guit. und E-Guit.
Benito Battiston: Acc. Guit., Cello, Voc., Piano
Achim Gafert: Bass, Acc. Guit.
Ralph Schmedeke: Cajon, Perc., Voc.


Hörproben unter: https://www.kramerandfriends.de/videos/

ab 21 Uhr

Samstag, 17. Oktober 2020

Insured

--> Knallharter Kickass-Rock

Insured ... alles versichert?
Ja! Wer diese Band live erlebt muss versichert sein! Knallharter Kickass-Rock wird geboten und gelebt - auf der Bühne, aber vor allem auch vor der Bühne! Es gibt ordentlich auf die Ohren. Wenn Drummer Oli in die Felle haut, Basser
Martin seinen Groove beisteuert und Christoph mit der Gitarre einsteigt, dann geht es ab.
Sänger Holger wird als die männliche Antwort auf Helene Fischer gehandelt und bis auf seine Optik und seine Figur könnte er ein perfektes Double sein (na ja und bis auf die Stimme).
Insured rockt die Bühne und sorgt für das nötige Wohlfühlgefühl jedes Rock-Fans.

ab 21 Uhr

Samstag, 7. November 2020

Loredda Jacque Band

--> Canadian Roots & Rock


Mit der Besetzung Gitarre, Schlagzeug, Bass und Gesang/Keyboard präsentiert die Loredda Jacque Band 
eigene Canadian Root & Rock Songs, eine mitreißende Mixtur aus Rock, Blues, Funk und Country.
Eine kanadische Frau und drei deutsche Männer und immer ein schöner Groove…Song starten,
zurücklehnen oder tanzen, und sich fallen lassen - diese Musik bedarf eigentlich keiner langen Reden. Mit
ihrem canadian charme und ihrer vielfältigen, leidenschaftlichen Stimme sorgt Loredda mit ihrer
hervorragend besetzten Band stets für eine offene, ausgelassene Stimmung beim Publikum.
2014 erschien Loreddas erste Solo CD „Dirty Faced Church“ mit ihren eigenen Songs, produziert vom
Kanadier Norm Strauss (The Voice Of Germany). Sie erzählt in ihren Songs sehr persönliche Geschichten
über ihr Leben. Aktuell ist eine zweite CD in Planung.

Hörproben unter https://www.loreddajacque.com/music

ab 21 Uhr

Samstag, 21. November 2020

NACHTZUG

Ein ...

ab 21 Uhr

Samstag, 5. Dezember 2020

table65

--> Americana, alternative Country und Desert Rock

 

table65 sucht mit Leidenschaft und großer Spielfreude nach den Perlen der alternativen Rockmusik. Ohne sich als Coverband zu verstehen, geht es ihnen um die Interpretation und den Ausdruck eines Lebensgefühls und der damit verbundenen Musik. Die Songs erzählen Momentaufnahmen aus großer Natur, kurze Road-Movies oder bewegende Lebens- und Liebesgeschichten aus dem Alltag.

 

Ein table65 Konzert, ob elektrisch auf größeren oder akustisch auf kleinen Bühnen, ist eine Einladung, an einem bunt gedeckten Tisch Platz zu nehmen und zu genießen.

 

table65 sind: Henning Tamm (Gesang), Paula Tamm (Gesang, Gitarre), Stephan Braun (Gesang, Gitarre), Andreas Hahne (Gitarre), Matze Pfeifer (Schlagzeug, Percussion), Micha Steen (Bass).

Hörproben unter https://table65.bandcamp.com/releases

ab 21 Uhr

Samstag, 19. Dezember 2020

Cut the Curtain

--> Progressive Sound

 

Cut the Curtain, vier Musiker z.T. aus preisgekrönten Bands, die einen frischen Progressive Sound mitbringen. Tiefste fette Gitarrenriffs stehen Saite an Saite ;-) mit ausgefeilten Keyboardelementen und einer kräftigen und groovenden Rhythmusgruppe. Die Herren liefern anspruchsvolle Kompositionen ohne sperrig zu sein, Melodiösität und Power
gleichzeitig. Anhören ! Mitgrooven !

 

Blome (bass, voc.), Goth (keys), Gravenhorst (drums), Walther (guit.)


Hörproben unter soundcloud.com/user-535594426

ab 21 Uhr

Please reload